Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado

Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado
Da mir die Avocado-Tomaten-Pizza bereits aussergewöhnlich gut geschmeckt hat, war der Weg zum Flammkuchen nicht mehr weit. Dünner, knuspriger Teig, Crème Fraîche und Zwiebeln genügen um den Charakter einer Tarte Flambée zu bewahren. Da kann man getrost den Speck weglassen. Dafür kommt zarter, grüner Spargel, in Olivenöl mariniert hinzu. Zusammen mit der cremigen Avocado und dem pfeffrigen Ruccola entsteht eine genussvolle Liaison. Das i-Tüpfelchen bildet, wie bei der Pizza, das Hibiskussalz mit seiner fruchtigen, leicht säuerlichen Note.

Ingredients

    Zutaten für den Teig:
    • 165 g Weizenmehl Type 1050
    • 3 g Frischhefe
    • 3 g Salz
    • 15 g Olivenöl
    • 100 g Wasser
    für den Belag:
    • 200 g grüner Spargel
    • 2 EL Olivenöl
    • 2-3 mittelgroße, weiße Zwiebeln
    • 150 g Sauerrahm oder Crème Fraîche, oder eine Mischung von beidem
    • Salz
    • 1 Avocado
    • eine Handvoll Ruccola oder Gartenkresse
    • frisch gemahlener Pfeffer
    • Hibiskussalz

    Recipe Directions

  1. 1. Am Vortag für den Teig Hefe im Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten verrühren. Anschliessend auf der Arbeitsfläche mit den Händen 10 Minuten kneten bis ein glatter Teig entsteht. Wer möchte kann dies auch mit einer Küchenmaschine machen. Teig zur Kugel formen, in eine mit Öl eingeriebene Schüssel geben und zugedeckt eine halbe Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschliessend über Nacht (12-24 Stunden) im Kühlschrank gehen lassen.
  2. 2. Hat man verpasst den Teig am Vortag anzusetzen, verdoppelt man die Hefemenge und lässt den Teig 4-6 Stunden zugedeckt bei Raumtemperatur gehen.
  3. Advertisement
  4. 3. Am Backtag den Teig eine Stunde Raumtemperatur annehmen lassen. Dann kurz durchkneten, 10 Minuten entspannen lassen.
  5. 4. In der Zwischenzeit den Backofen mit dem Backblech auf 300°C Intensivhitze bzw. Ober-/Unterhitze vorheizen und den Belag vorbereiten.
  6. 5. Das holzige Ende der Spargeln abschneiden und falls nötig, das untere Drittel schälen. Zuerst die Spargelspitzen abtrennen und die Stangen der Länge nach halbieren. Dicke Stangen vierteln. Anschließend in 3-4 cm lange Stücke schneiden. In einer Schüssel mit 1 Esslöffel Olivenöl vermischen. Beiseite stellen.
  7. 6. Zwiebeln schälen und auf einem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben schneiden.
  8. 7. Den Teig gut mit Mehl bestäuben und auf einem Stück Backpapier in Grösse des Backbleches sehr dünn ausrollen.
  9. 8. Mit Sauerrahm/Crème Fraîche bestreichen. Sparsam salzen. Zuerst mit den Zwiebelringen belegen, dann die Spargelstücke gleichmäßig darauf verteilen.
  10. 9. Den Flammkuchen samt Backpapier auf das heisse Backblech schieben und in den Backofen auf die unterste Einschubhöhe geben.
  11. 10. 7-9 Minuten lang backen bis der Teig schön knusprig ist. Die Backzeit schwankt, je nach Dicke des Teiges. Falls das Backpapier zu dunkel wird, nach einigen Minuten unter dem Flammkuchen herausziehen.
  12. 11. Avocado halbieren, entsteinen und schälen. In Scheiben schneiden und den fertig gebackenen Flammkuchen damit belegen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Hibiskussalz bestreuen.
  13. 12. Ruccola oder Gartenkresse in einer kleinen Schüssel mit 1 Esslöffel Olivenöl vermengen und auf dem Flammkuchen verteilen.
Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado
Flammkuchen mit grünem Spargel und Avocado