Gebackener Seeteufel in Parmaschinken

Gebackener Seeteufel in Parmaschinken
Jamie Oliver gehört zweifellos zu den Fernsehköchen die polarisieren. Mir gefällt, dass er mit einfachen, aber guten Zutaten die leckersten Gerichte zaubert. Und alles nachvollziehbar für uns Hobbyköche.

So wie folgendes Rezept, welches ich schon mehrmals nachgekocht habe und mich immer wieder in Begeisterung versetzt.

Als Beilage gab es diesmal Kartoffel-Sellerie-Stampf mit Olivenöl und Pinienkerne angereichert.

Ingredients

    • 400 g Seeteufelfilets (im Ganzen), alternativ Wolfsbarsch
    • 5-6 sehr dünne Scheiben Parmaschinken
    • 50 g getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
    • Olivenöl
    • Balsamico Essig
    • frisches Basilikum
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • Fleur de sel

    Recipe Directions

  1. 1. Die getrockneten Tomaten, Basilikum und 2-3 Esslöffel Olivenöl im Zerkleinerer (Moulinette) zu einer streichfähige Paste mixen. Mit etwas Balsamico abschmecken.
  2. 2. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  3. Advertisement
  4. 3. Die Parmaschinkenscheiben leicht überlappend auf ein grosses Stück Pergamentpapier legen und gleichmässig mit der Paste bestreichen.
  5. 4. Das Fischfilet unter fliessendem Wasser kalt abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und quer auf die Schinkenscheiben legen. Pfeffern und vorsichtig salzen (Schinken und getrocknete Tomaten sind schon recht salzig).
  6. 5. Mit Hilfe des Pergamentpapiers fest aufrollen und ohne das Papier in eine mit Olivenöl ausgeriebene Auflaufschüssel geben.
  7. 6. Bei 200°C 20 Minuten braten. Anschliessend in Scheiben schneiden und anrichten.