Ungekochte Preiselbeermarmelade

Ungekochte Preiselbeermarmelade
Ich mache diese Marmelade fast jedes Jahr. Wenn ich keine Preiselbeeren finden kann, kaufe ich gefrorene Preiselbeeren. Und am besten mischt man Preiselbeeren mit Preiselbeeren.

Diese Marmelade ist RAW vegan, super lecker, nicht zu süß und passt hervorragend auf Toast oder Haferflocken zum Frühstück. In letzter Zeit vermeide ich Konfitüren, die schon ein Jahr oder länger im Schrank stehen und deren Geschmack einfach nur von Zucker dominiert wird. In diesem Gericht dominiert der Geschmack der Beeren, und alle Vitamine bleiben erhalten - etwas, das jeder in der Wintersaison braucht.

Cranberries oder Preiselbeeren sind wegen ihrer wertvollen Enzyme und natürlichen Konservierungsstoffe ein Muss. Benzoesäure ist das älteste und am häufigsten verwendete Konservierungsmittel. Es ist von Natur aus in Preiselbeeren, Preiselbeeren, Zimt und Nelken enthalten, in geringerem Maße auch in Himbeeren und Pflaumen. Die in der Lebensmittelindustrie verwendete Benzoesäure, E210, ist nicht natürlichen Ursprungs, hat allerlei "Tücken" im Herstellungsprozess und wurde mit Lernschwierigkeiten bei Kindern in Verbindung gebracht. Frische Beeren aus der Natur und industriell verarbeitetes Säurepulver sind also nicht dasselbe. Ich lade Sie daher ein, die Gelegenheit zu nutzen, die uns die Natur selbst bietet, um eine ungekochte und nicht verderbliche Marmelade mit echtem Beerengeschmack zuzubereiten.

Sie benötigen einen großen Stößel und Mörser oder eine Küchenmaschine. Für eine flüssigere Marmelade (mit Orangen- oder Zitronensaft) eignet sich auch ein Mixer. Die oben angegebenen Mengen an Zutaten ergeben 0,5 Liter Marmelade.

Zutaten

    • Preiselbeeren: 350 g (oder Preiselbeeren oder eine Mischung aus beidem; frisch oder gefroren)
    • andere Beeren: 300 g (Heidelbeeren, Hagebutten, Himbeeren, Erdbeeren - frisch oder gefroren)
    • Zucker: 150 g (180 ml oder 3/4 Tasse)

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Zerkleinern Sie zunächst alle Zutaten in einer Küchenmaschine (oder Getreidemühle), bis sie glatt sind.
  2. 2. In einem sterilen Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Geeignet für 3 Monate, oder länger, wenn Sie den Geschmack eines abgeleckten Löffels nicht mögen.
  3. Advertisement
Mini Schoko-Käse-Törtchen
(1)
Sauerteigwaffeln mit Buttermilch
(1)
Rustikale Birnentarte mit Mandeln und Schokolade
(2)
Quarkölteig-Brezeln mit Marzipan
(1)
Toskanischer Apfelkuchen mit Pinienkernen
(2)
Kuchen für unterwegs - Veganer Kuchen im Glas
(3)
Mandeltaler mit getrockneten Aprikosen
(1)
Brownies oder Futter für die Seele
(2)