Brownies zartbitter mit Tonkabohne

Brownies zartbitter mit Tonkabohne
Nun da das Tonkabohnenvirus mich eiskalt erwischt hat und eine Genesung nicht in Sicht ist, nutzte ich die Gelegenheit um passend zum Valentinstag diese kleinen, verführerischen Brownies entstehen zu lassen.

Als Basisidee nahm ich das „bloomin‘ brilliant brownies“ Rezept (die Hälfte) von Jamie Oliver für dunkle, etwas herbe Brownies und aromatisierte den Teig mit Tonkabohne. Ausserdem streute ich vor dem Backen grob gehackte Schokolade auf die Oberfläche.

Was soll ich sagen?! Die idealen Brownies für Verliebte und nicht nur zum Valentinstag!

Ingredients

    • 100 g dunkle, 70%ige Schokolade von guter Qualität + 30 g grob gehackte zum Bestreuen
    • 125 g Butter
    • 1 Prise Salz
    • geriebene Tonkabohne, ca. 1/3 Bohne
    • 30 g Weizenmehl Typ 1050
    • 40 g Kakaopulver, ungesüsst
    • 1/4 Teelöffel Weinsteinbackpulver
    • 140 g Zucker (100 g Rohrohrzucker + 40 g Muskovado)
    • 2 Eier (L)

    Recipe Directions

  1. 1. Die Backform buttern und zuckern bzw. die Form der Länge nach mit Backpapier auslegen, so dass das Papier nur an zwei Seiten überhängt. So kann man den Kuchen nach dem Backen an den überhängenden Teilen einfach herausheben.
  2. 2. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Advertisement
  4. 3. 100 g Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter in einer mittelgrossen Schüssel im Wasserbad langsam schmelzen. Das Salz hinzufügen und 1/3 Tonkabohne auf einer feinen Muskatreibe hineinreiben.
  5. 4. Mehl, Backpulver und Kakao in eine kleine Schüssel sieben und mit dem Zucker vermischen. Alles zusammen in die Schokoladen-Butter-Mischung geben und mit einem Schneebesen verrühren.
  6. 5. Die Eier in einer Tasse leicht mit der Gabel verquirlen und in zwei Etappen unterrühren. Kurz aber kräftig mit dem Schneebesen schlagen, denn manchmal “gerinnt” der Teig leicht und durch das kurze, kräftige Schlagen wird er schön glänzend und homogen.
  7. 6. In die Form füllen und mit der grob gehackten Schokolade bestreuen. In den Ofen geben und 25 Minuten backen. Nicht zu lange backen, denn die Brownies sollten Innen noch feucht sein.
  8. 7. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Anschliessend in kleine Stücke schneiden oder passend zum Valentinstag mit einem Plätzchenausstecher Herzen ausstechen.
  9. 8. Mir schmecken diese Brownies am zweiten Tag noch besser!
Brownies zartbitter mit Tonkabohne