Poke Bowl mit Garnelen, Ananas aus der Dose und Wakame-Salat

Poke Bowl mit Garnelen, Ananas aus der Dose und Wakame-Salat
Die Poke-Bowl ist ein neuerdings beliebtes Gericht von einer der exotischsten Inseln der Welt, Hawaii. Es gibt viele, viele Variationen dieses Gerichts. Und ich glaube, dass jeder, der es isst, seine eigene Lieblingsversion finden kann. Der bisherige Favorit unserer Familie ist die Variante mit gebratenen Garnelen, Wakame-Salat und Sushi-Reis. Es ist eine fantastische Kombination, die noch nie enttäuscht hat, und ich möchte sie heute mit Ihnen teilen. Wir warten also definitiv nicht auf irgendetwas und gehen in den Produktionsprozess über. Verwöhnen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre ganze Familie oder Ihre Gäste!

Zutaten

    • tiefgekühlte gekochte Garnelen: 225 Gramm
    • Ananas in Dosen: 160 Gramm
    • Wakame-Salat: 150 Gramm
    • Sultene-Salat
    • gerösteter Sesam
    • Limetten: 4 Scheiben
    • gerösteter Seetang (nicht notwendig, aber sehr gut)
    • Chilischoten: 1
    • süß-würzige Sauce: 8 Teelöffel
    • Sushi-Reis: 200 Gramm
    • Wasser: 300 Milliliter
    • Reisessig: 2 Esslöffel
    • Zucker: 0,5 Teelöffel

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Spülen Sie den Reis zunächst mit kaltem Wasser ab.
  2. 2. Den Reis in eine Auflaufform geben, 300 Milliliter Wasser hinzufügen und mit einem Deckel abdecken.
  3. Advertisement
  4. 3. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen eine halbe Stunde lang backen.
  5. 4. Den Zucker und den Reisessig auf dem Herd auflösen.
  6. 5. Den Reis aus dem Ofen nehmen und den Reisessig und den aufgelösten Zucker über den Reis gießen. Alles zusammenrühren und den Reis abkühlen lassen.
  7. 6. Die aufgetauten Garnelen in kleine Stücke schneiden.
  8. 7. Die Garnelen ein paar Minuten in einer Pfanne mit heißem Olivenöl braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. 8. Dann den Reis, die Garnelen, die geschnittene Ananas, den Wakame-Salat und die Brühe in eine Schüssel geben.
  10. 9. Mit geröstetem Sesam, einer Limettenspalte, gehacktem geröstetem Seetang und 2 Teelöffeln süßer und scharfer Chilisauce garnieren.
  11. 10. Alle Schalen anrichten, servieren und probieren!
Muscheln in Kokosmilchsauce (asiatisch)
(1)
Echtes Caesar-Salatdressing - Caesar-Salat mit Huhn/Garnelen oder Lachs
(1)