Möhrenpaste mit Harissa, Joghurt und Pistazien

Möhrenpaste mit Harissa, Joghurt und Pistazien
Zu einer Geburtstagsparty sollte ich vor kurzem "einen Aufstrich" mitbringen. Also habe ich meine Kochbücher gewälzt und blieb.... was für eine Überraschung! ... bei Ottolenghi hängen. 

Der Dipp kam supergut an. O-Töne "Überraschend", "Spannend", "Da passiert was im Mund, aber man weiß erst man nicht was. Toll!".

Wenn so ein Feedback nicht Grund genug ist, dass das Rezept auch hier auf den Blog kommt, weiß ich auch nicht.

Ingredients

    • 1 kg Karotten, geschält und in dicke Scheiben geschnitten
    • 10 g Butter
    • 1 EL Olivenöl
    • 100 ml Gemüsebrühe
    • 1 Bio-Orange, Zesten
    • 1 Bio-Zitrone, Zesten und Saft
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 2 TL Harissa (bei mir etwas mehr, je nach gewünschter Schärfe)
    • Salz, Pfeffer
    • 30 g Pistazienkerne, grob gehackt
    • 200 g griechischer Joghurt
    • Olivenöl

    Recipe Directions

  1. 1. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Karottenstücke darin ca. 5 Minuten anbraten, bis sie gebräunt und etwas weicher geworden sind.
  2. 2. Gemüsebrühe dazu gießen, Deckel aufsetzen und 25 Minuten garen, bis die Möhren sehr weich sind. Am Ende sollte die Flüssigkeit fast verdampft sein.
  3. Advertisement
  4. 3. Die Möhren mit 3/4 TL Salz grob pürieren. Dann abkühlen lassen.
  5. 4. Orangenschale (fangt am besten mit der Hälfte an und gebt nach Geschmack mehr dazu), der Hälfte der Zitronenschale, 2 TL Zitronensaft, Knoblauch und Harissa unter die Möhren rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. 5. Die restliche Zitronenschale zum Joghurt geben. Eine Prise Salz dazu geben und den Joghurt glatt rühren.
  7. 6. Joghurt in einer tiefen Schale verteilen. Die Möhrenpaste darauf verteilen.
  8. 7. Vor dem Servieren mit den Pistazien bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.