Halloween-Kuchen - Herbst-Jazz

Halloween-Kuchen - Herbst-Jazz
Das fantastische Halloween steht vor der Tür und es juckt mich in den Fingern, etwas zu basteln! Ich habe eine Menge Ideen für Kuchen, Torten und andere Leckereien für alle möglichen Dekorationen im Kopf.🎃 Ich habe auch viele Ideen für Lebensmittel, die ich mit dem Herbst verbinde. Kürbisse, Karotten, Zimt, Muskatnuss, Trockenfrüchte, Nüsse, Birnen - kurzum, alles, was herbstliche "Stimmung" verbreitet, nimmt bereits einen Großteil des Platzes in den Regalen und im Kühlschrank ein.🍁 Nachdem ich all die herbstlichen Zutaten, die ich zu Hause habe, durchgesehen hatte, war mir schnell klar, dass ich einen reichhaltigen, farbenfrohen Herbstkuchen backen muss, den ich mit euch teilen muss. Oh, und natürlich ein Bonus für mich, denn ich hatte eine Leinwandtorte, auf der ich meine Dekorationsideen zum Thema Halloween verwirklichen konnte.👻

Ich will ja nicht zu viel verraten, aber dieser Kuchen ist einfach perfekt! Es ist super reichhaltig, super bunt, super saisonal. Unglaublich leckerer fluffiger Pekannuss- und Karottenbiskuit, herbstlich bunte karamellisierte Aprikosen und Karotten, eine reichhaltige Käsekuchenschicht und eine fantastische Mascarpone-Käsecreme - alles zusammen ergibt den perfekten herbstlichen Jazz.🍂

Was die Zubereitung selbst betrifft, würde ich empfehlen, den Biskuit, die karamellisierten Aprikosen mit Karotten und die Käsekuchenschicht am Vorabend zuzubereiten. Alle diese Zutaten sollten mindestens 8 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank gelagert werden. Auf diese Weise wird der Biskuit fest und bröckelt beim Anschneiden weniger, der Käsekuchen hat genügend Zeit zum Festwerden und die Aprikosen und Karotten kommen noch besser zur Geltung. Wenn Sie alles am Vorabend vorbereiten, müssen Sie morgens nur noch den Kuchen auftragen und genießen!

Wenn Sie die Buttercreme für die Glasur in der angegebenen Menge hergestellt haben, sollte genug übrig bleiben, um die Torte in einer dünnen Schicht zu bedecken. Auf diese Weise erhalten Sie eine "nackte" Torte, die Sie nach Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen verzieren können - mit Buttercreme und Dekoration, mit Zuckerguss oder einfach ganz "nackt" und mit herbstlichen Leckereien dekorieren. Die Möglichkeiten sind endlos, also warten Sie nicht und fangen Sie jetzt an zu kochen!🤗.

Zutaten

    Für den Karotten-Nuss-Rührteig:
    • Mehl: 193 Gramm
    • geriebene Möhren: 170 Gramm
    • Eier: 5 (groß)
    • Backpulver: 10 Gramm
    • Zucker: 210 Gramm
    • Butter: 180 Gramm
    • gehackte Pekannüsse: 100 g (idealerweise keine Walnüsse)
    • gemahlene Muskatnuss: 2 Gramm
    • Gemahlener Zimt: 2 Gramm
    • Salz: Prise
    Für die karamellisierten Aprikosen mit Karotten:
    • sehr fein gehackte Karotten: 110 Gramm
    • sehr fein gehackte getrocknete Aprikosen: 120 g (unbedingt über Nacht in Wasser einweichen)
    • Zucker: 100 Gramm
    Für die Käsekuchenschicht:
    • Eier: 1 (groß)
    • Mascarpone-Käse: 300 Gramm
    • Zucker: 50 Schafböcke
    • 35% Sahne: 80 Gramm
    • Salz: Prise
    • Karamellisierte Aprikosen mit Karotten: 110 Gramm
    • Mehl: 23 Gramm
    • gehackte Pekannüsse: 20 Gramm
    Für die Mascarponecreme:
    • Mascarpone-Käse: 500 Gramm
    • Puderzucker: 100 Gramm
    • 35% Sahne: 100 Gramm

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Sammeln Sie alle Zutaten, die Sie für den Halloween -Kuchen benötigen.
  2. Halloween kuchen - zutaten
  3. 2. Karotten-Nuss-Schwamm: Alle Produkte müssen bei Zimmertemperatur sein.
  4. Advertisement
  5. 3. Das Mehl mit Muskatnuss, Zimt, Salz und Backpulver sieben und gut vermischen.
  6. 4. Die Eier und den Zucker mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine auf hoher Stufe schlagen, bis die Masse sehr schaumig ist. Die Mehlmischung in zwei Zugaben hinzufügen und nach jeder Zugabe mit einem Silikonspatel gut vermischen (nicht zu viel).
  7. 5. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen. 2-3 Esslöffel des Teigs zur Butter geben und gut vermischen. Die so entstandene Mischung zum restlichen Teig geben und durchrühren.
  8. 6. Die geriebenen Möhren und die gehackten Nüsse hinzufügen. Umrühren.
  9. geriebene Möhren
  10. 7. Den Teig in zwei mit Backpapier ausgelegte 16-cm-Backbleche füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C etwa 35-45 Minuten (je nach Feuchtigkeit im Teig) backen (ich empfehle immer die Verwendung eines Thermometers, da die wenigsten Backöfen tatsächlich auf die gewünschte Temperatur aufheizen). Mit einem Holzspieß prüfen, ob die Kekse durchgebacken sind.
  11. Teig für Backbleche
  12. 8. Die gebackenen Kekse abkühlen lassen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 6 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank legen, damit sie beim Schneiden nicht zerbröseln.
  13. 9. Karamellisierte Aprikosen mit Karotten: Die fein geschnittenen Karotten in einen Topf geben, mit dem Zucker bedecken und bei mittlerer Hitze etwa 7-10 Minuten erhitzen, bis die Karotten ganz weich geworden sind und sich ein Teil des Wassers aufgelöst hat.
  14. 10. Die fein gehackten getrockneten Aprikosen hinzufügen (sie müssen über Nacht in Wasser eingeweicht werden, Sie können auch frische Aprikosen verwenden). Etwa 7-10 Minuten kochen lassen, bis das meiste Wasser verdampft ist und die Mischung der Marmelade ähnelt.
  15. Karamellisierte Aprikosen mit Karotten
  16. 11. Käsekuchenschicht: Alle Produkte müssen Zimmertemperatur haben.
  17. 12. Den Mascarpone-Käse mit Zucker und Salz verquirlen. Das Ei einschlagen und nochmals verquirlen. Das Mehl hinzufügen und unterrühren.
  18. 13. Die karamellisierten Aprikosen und Karotten sowie die gehackten Nüsse hinzugeben und glatt rühren.
  19. 14. In einen Backring von 16 cm Durchmesser oder in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen.
  20. 15. Im vorgeheizten Backofen bei 120 °C etwa 50 Minuten backen. Die Ränder sollten anfangen zu kochen und die Mitte sollte wackeln, wenn man sie bewegt.
  21. 16. Schalten Sie den Ofen aus und lassen Sie ihn nach dem Öffnen der Tür etwa 2 Stunden abkühlen.
  22. 17. Den abgekühlten Käsekuchen mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa 8 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  23. 18. Mascarponecreme: Den Mascarponekäse mit dem Puderzucker langsam schlagen.
  24. 19. Die kalte Sahne hinzufügen und gut schlagen, bis die Sahne ausreichend steif ist, aber nicht geschlagen wird.
  25. 20. Zusammensetzen des Kuchens: Den Biskuit in 4 Stücke der gewünschten Dicke schneiden.
  26. Biskuitkuchen
  27. 21. Den Biskuit auf ein Blech legen, mit einer dünnen Schicht Mascarponecreme bestreichen und glattstreichen. Die Hälfte der restlichen karamellisierten Aprikosen-Karotten-Mischung darauf geben und die Mascarponecreme darauf verteilen.
  28. Biskuitkuchen mit Mascarpone
  29. 22. Den zweiten Biskuitboden auflegen, die Mascarponecreme dünn aufstreichen, den abgekühlten Käsekuchen auflegen, eine dünne Schicht Creme darauf verteilen und den dritten Biskuitboden auflegen.
  30. 23. Dann Sahne, Quark, Aprikosen/Möhren, Sahne und wieder Biskuit. Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung im Backen von Kuchen haben, würde ich empfehlen, den Käsekuchen in die unterste Schicht zu legen, damit Sie nicht noch mehr Druck auf die erste Schicht ausüben. Wenn die Mascarponecreme zu wenig aufgeschlagen wird und sehr weich ist, kann die untere Schicht das Gewicht nicht tragen, aber wenn die Creme gut aufgeschlagen ist (aber nicht zu viel), sollte dies kein Problem sein.
  31. fertiger Kuchen
  32. 24. Es sollte genug Mascarponecreme übrig bleiben, um die Torte zu bedecken. Sie haben dann einen "nackten" Kuchen, den Sie nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen dekorieren können. Viel Spaß!
  33. Kuchen mit Mascarpone-Glasur
Halloween-Kuchen - Herbst-Jazz
Halloween-Kuchen - Herbst-Jazz
Carrot Cake mit Ananas und Orange Curd
(3)
Birnen Tarte Tatin mit Briocheteig
(3)
Bananen-Zitronenkuchen
(1)
Pflaumenkuchen mit streusel (zwetschgenkuchen)
(1)
Vegane Schokotorte mit Erdbeeren
(1)
Ungebackener Kuchen mit Kondensmilch
(1)
Karamell-Mascarpone-Sahne-Torte mit Äpfeln
(1)
Torte zum Muttertag
(1)
Kürbiskuchen für Hallowe'en - Gehirne
(1)