Bananen-Zitronenkuchen

2022-08-10 Recipe Author Worldrecipes.eu

Bananen-Zitronenkuchen
Kann man diesen Bildern widerstehen?
Ich konnte es nicht und habe den Kuchen innerhalb kurzer Zeit zweimal nachgebacken.

Dabei muss ich gestehen, dass er mir das erste Mal am besten gelungen ist. Ich war gezwungen mit nur 3 kleinen Bananen vorliebzunehmen und fügte deshalb noch 2-3 Esslöffel selbstgemachtes Quittenmus hinzu. Dieser Hauch von Quittenaroma war einfach traumhaft.

Nichtsdestotrotz schmeckt der Kuchen auch nur mit Bananen ausgesprochen gut. Anstelle des Frischkäse-Frostings vom original Rezept, versah ich den Kuchen mit einer klassischen Puderzucker-Glasur und verpasste dem Teig noch eine zusätzliche Zitrusnote. Somit entsteht eine angenehme, frische Säure, die hervorragend zu den süssen Bananen passt.

Der Kuchen schmeckt frisch genauso lecker wie nach einer Nacht durchziehen und ist auch am 3. Tag noch saftig und frisch. In kleine, quadratische Stücke geschnitten, auch als Nachspeise geeignet.

4 grosse Bananen, wie im original Rezept angegeben, sind mir zu viel. Da leidet meiner Erfahrung nach auch die Kuchenkonsistenz darunter. Anstelle der Zitrusnote kann ich mir auch ein Aromatisieren mit Orangenschale und Saft vorstellen. Dabei spart man eventuell noch 1-2 Esslöffel Zucker.

Registered und eingeloggte Benutzer sehen weniger Werbung.

Zutaten

    • 200 g Weizenmehl Type 550
    • 40 g Speisestärke
    • 2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
    • 1/2 Teelöffel feines Salz
    • 40 g Butter oder Pflanzenmargarine
    • 2 Esslöffel neutrales Pflanzenöl
    • 140 g Rohrohrzucker
    • 1 Vanillestange
    • 3 grosse Bio-Eier
    • 3 grosse, reife Bananen
    • Abrieb von 1 Zitrone
    • 2-3 Esslöffel Zitronensaft
    • 50 ml Milch oder Pflanzenmilch, eventuell auch weniger
    für die Glasur:
    • 100 g Puderzucker, z.B. aus Rohrohrzucker
    • Zitronensaft nach Belieben, 2-3 Esslöffel

    Rezept-Anleitung

  1. 1. Backform mit Backpapier auskleiden oder einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. 2. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen und beiseite stellen.
  3. Advertisement
  4. 3. In der Küchenmaschine Butter, Öl, Zucker und Vanillemark ca. 5 Minuten zu einer hellen Masse schlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren.
  5. 4. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. 5. Bananen mit einer Gabel zermanschen und mit Zitronenabrieb und Saft vermischen.
  7. 6. Auf kleinster Stufe die Hälfte der Mehlmischung unterrühren, dann die Bananen und die Hälfte der Milch und zum Schluss das restliche Mehl. Nicht zu lange rühren. Ist der Teig noch zu zäh, die restliche Milch zugeben.
  8. 7. Anschliessend den Teig in die vorbereitete Form füllen und 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  9. 8. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.
  10. 9. Für die Glasur, Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben. Zuerst nur 1-2 Esslöffel Zitronensaft zufügen und gut verrühren. Nach Bedarf noch etwas Saft zugeben. Auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen und trocknen lassen. Geniessen!
  11. 10. Schmeckt frisch genau so gut wie am 2. und 3. Tag. Zugedeckt und kühl aufbewahren.
Bananen-Zitronenkuchen
Pflaumenkuchen mit streusel (zwetschgenkuchen)
(1)
Ungebackener Kuchen mit Kondensmilch
(1)
Karamell-Mascarpone-Sahne-Torte mit Äpfeln
(1)
Schokoladenkuchen mit Haselnüssen
(1)
Torte zum Muttertag
(1)
Vegane Schokotorte mit Erdbeeren
(1)
Nackter Tiramisu-Mascarpone-Käsekuchen
(1)